Natürlich können gegen Entscheidungen und Bußen der spielleitenden Stellen bzw. Rechtskammern Rechtsmittel eingelegt werden. Den Ablauf, und was dabei zu beachten ist, hier kurz zusammengestellt. Weitere Einzelheiten und rechtliche Möglichkeiten siehe Rechtsordnung (RO) des Bayerischen Volleyball-Verbandes.
***Hinweis zum Einspruch:
*** Befugt sind nur Vereinsvorstände, Volleyballabteilungsleiter sowie andere Personen mit schriftlicher Vollmacht. (§14 RO)
Die Verfahrensgebühr ist auf das Konto Bayerischer Volleyball-Verband e.V.
Verfahrensgebühr, Strafen
KT. 2222493
BlZ  70190000
Münchner Bank
zu zahlen.
Zusammmen mit den Einspruchsunterlagen ist der Bezirksrechtskammer eine Kopie des Einzahlungsbelegs vorzulegen.

* Entscheidungen, die den Tabellenstand beeinflussen können, sollen innerhalb von 4 Wochen ergehen.

Bernd Sonntag
Spielwart

Diese Aufstellung kann NICHT das genaue Studium der Spielordnung und Rechtsordnung ersetzen !!!

Nachdem immer wieder Fragen betreffend Rechtsmitteln mich herangetragen werden hier eine kleine Übersicht

Rechtsweg im BVV

Bayerischer Volleyballverband

Bezirk Oberfranken

impressum

(c) 2015 Helmut Keiling - BVV Bezirk Oberfranken. Alle Rechte vorbehalten.
Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden.

mail an webmaster