Liebe Volleyballer,

Der Bezirksrat hat bei seiner Sitzung am 04.04.2010 eine Fortführung der Jugendprojekte um 1 Jahr beschlossen, allerdings in leicht modifizierter Form. ich bitte unbedingt um Beachtung und darum die neuen Bedingungen bei der Mannschaftsmeldung zu berücksichtigen!!!!
Hinweis für alle Vereine und die Staffelleiter:
Mannschaften, die als Pilotprojektteams spielen, spielen grundsätzlich außer Konkurrenz. Diese Mannschaften werden ganz normal in der Tabelle geführt, am Ende der Saison werden sie aber aus der Abschlusstabelle "herausgerechnet", d.h. die Spiele werden so gewertet, wie wenn die Mannschaft nicht teilgenommen hat. Dadurch können sich selbstverständlich auch Änderungen im Tabellenstand ergeben(einschließlich Aufstieg). Ich bitte dies unbedingt zu beachten.
Pilotprojektteams sind als solche auch vor Beginn der Saison zu melden, ensprechend zu kennzeichnen (bereits bei Ligaeinteilung) und spielen ab dem ersten Spieltag außer Konkurrenz.
Die Bedingungen der Pilotprojekte sind genau erläutert und sind auch genau einzuhalten! Ansonsten ist der Bußgeldkatalog gemäß Spielordnung genauso anzuwenden, wie bei jeder anderen Mannschaft im Bereich des BVV

 

       Pilotprojekt 1 für C m

Auf Beschluss des Bezirksrats wurde auch für die Saison 20012/2013
allen männlichen Jugendlichen U 16 die Möglichkeit gegeben,
in ihrem Kreis am Spielbetrieb der Kreisliga Damen teilzunehmen!!
Durch dieses Modellprojekt soll den Jugendlichen auch in dieser Saison die Möglichkeit gegeben werden, neben ihren wenigen Jugendspieltagen Spielpraxis zu sammeln. Auf Grund des geringen Leistungsstandes der Jugendlichen erscheint dies nur in der Kreisliga Damen sinnvoll und praktikabel. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit als reines Jungenteam oder als Einzelspieler in der Kreisliga-Damenmannschaft ihres Vereins teilzunehmen. Selbstverständlich besitzen sowohl die reinen Jungenmannschaften als auch die "Mixed"-Mannschaften kein Aufstiegsrecht!! (A.K-Teams)
Die Mannschaft wird in der Tabelle hinter dem Vereinsnamen mit dem Vermerk a.K geführt z.B. TSV Haudrauf 5 a.K damit für jeden ersichtlich ist, daß es sich um eine Mannschaft im Rahmen des Pilotprojektes handelt, die kein Aufstiegsrecht besitzt.
Spieler die für die Kreisliga gemeldet sind bekommen einen Sichtvermerk für diese Liga im Spielerpass. Grundsätzlich ist ein Mitwirken in einer Herrenliga möglich, dies ist jedoch entsprechend als Einsatz zu werten. Ab dem vierten (neu!) Mitwirken ist der Spieler dann in der Herrenliga festgespielt, er kann dann nicht mehr in der Damenliga mitwirken. Für Bayernauswahlspieler ist ein Mitspielen gemäß Pilotprojekt 1 in der Damen-Kreisliga nicht möglich.
Der Paß ist gemäß Spielordnung nach festspielen dem betreffenden Staffelleiter unaufgefordert binnen 3 Tagen zuzuschicken (incl. Rückkuvert!) . Das Spielen der "Kreisliga-Damen-Jungs" im Herrenbereich wird nicht im Pass eingetragen, sondern von den Staffelleitern überwacht. Diese achten genau darauf, ob ein Spieler sich festgespielt hat oder nicht. Wenn der Pass nach festspielen nicht zugeschickt wird, entscheidet der Staffelleiter, wie es die Spielordung für "festgespielte Spieler" vorsieht.
Zur Erleichterung der Arbeit des Staffelleiters ist im Feld Bemerkungen unbedingt das Mitwirken des Kreisliga-Damen-Jugendlichen zu dokumentieren.
Selbstverständlich bleibt das beliebige Höherspielen für Jugendliche im Herrenbereich davon unberührt .

 
Näheres beim Spielwart Bernd Sonntag

        Pilotprojekt 2 für B m +w

Auf Beschluss des zuständigen Bezirksspielausschusses wird auch für die Saison 2010/2011
allen Spielern und Spielerinnen bis zur Bezirksliga die Möglichkeit gegeben,
mit einem Sonderspielrecht bei einer B-Jugend in der Kreisliga mitzuspielen!
Das Sonderspielrecht ermöglicht es Mannschaften der untersten Liga (derzeit Kreisliga), die nur aus Jugendlichen U18 und jünger) gebildet sind, eine(n) Spieler(in) gleichen Geschlechts (Erwachsene) einzusetzen, die für Jugendklassen nicht spielberechtigt sind und das Spielrecht für Bezirksklasse bzw. Bezirksliga besitzen. Diesen Spielern soll es ermöglicht werden, sowohl in der aus Jugendlichen gebildeten Kreisliga-Mannschaft, als auch in Bezirksklassen- bzw. Bezirksliga-Mannschaften des selben Vereins eingesetzt zu werden.
Auf schriftlichen Antrag vor der Saison wird einem Spieler bzw. einer Spielerin durch den Bezirksspielwart ein Sonderspielrecht für eine Kreisliga-Mannschaft unter folgenden Voraussetzungen gewährt:
 

Das reguläre Spielrecht liegt bei einer Mannschaft des selben Vereins, für den das Sonderspielrecht gewährt wird; diese Mannschaft darf nur in der Bezirksliga oder Bezirksklasse spielen.
Der beantragende Spieler darf nicht für eine Jugendmannschaft spielberechtigt sein.
Wird der Spieler mit Sonderspielrecht mindestens einmal in einer höheren Klasse als Bezirksliga eingesetzt, verliert er das Sonderspielrecht.
Das Sonderspielrecht berechtigt nur dann zum Einsatz in der Kreisliga-Mannschaft, wenn mindestens 5 Spieler auf dem Feld stehen, die berechtigt sind, in einer U18-Mannschaft (oder jünger) zu spielen. Ist dies nicht der Fall, so ist das Spiel für diese Mannschaft mit dem ungünstigsten Punkt- und Satzverhältnis als verloren zu werten.
Wurde in einer Mannschaft ein Spieler mit Sonderspielrecht eingesetzt, so verliert diese Mannschaft die Berechtigung, am Ende der Spielzeit in die nächsthöhere Klasse aufzusteigen bzw. an den Relegationsspielen teilzunehmen.
Für eine Kreisligamannschaft können höchstens 4 Sonderspielrechte verliehen werden.
        

 
Da eine Mannschaft mit Sonderspielrecht kein Aufstiegsrecht besitzt , ist zur besseren Kennzeichnung für andere Vereine
die betreffende Mannschaft ab Beginn der Saison analog Pilotprojekt 1 mit dem Vermerk a.K zu führen.
Ich möchte explizit nochmals darauf hinweisen, daß vor der Saison ein Antrag beim Bezirksspielwart Pflicht ist! Sollte keine Genehmigung vorliegen, so wirkt der Spieler ohne Spielberechtigung mit, mit entsprechenden Folgen (Bußgeld, Punktabzug etc.)

 
Näheres beim Spielwart Bernd Sonntag

 

Bayerischer Volleyballverband

Bezirk Oberfranken

impressum

(c) 2015 Helmut Keiling - BVV Bezirk Oberfranken. Alle Rechte vorbehalten.
Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden.

mail an webmaster