Seit 2011:  BVV und ebf kooperieren

20 Jahre Beach-Volleyball unter dem Dach des Bayerischen Volleyball-Verbandes (BVV), 10 Jahre Breitensport in der European Beach-Volleyball Foundation (ebf) - mit Beginn der neuen Sommersaison beginnt eine neue Ära für den Beach-Volleyballsport in Bayern.

Der Bayerische Volleyball-Verband (BVV) und die European Beach-Volleyball Foundation (ebf), die bisher in Sachen Beach-Volleyball getrennte Wege gingen, beschließen ab sofort eine enge Kooperation. Das bedeutet einen großen Gewinn für Beach-Volleyball in ganz Bayern.

Seit 1991 bietet der Bayerische Volleyball-Verband sehr erfolgreich Beach-Volleyball-Turniere in vielen Regionen Bayerns an. Im Jahre 2000 wurde die European Beach-Volleyball Foundation ins Leben gerufen, um außerhalb der Verbände eigene Beach-Volleyball-Turniere zu organisieren. Im mittleren und oberen Leistungsbereich war der BVV seit jeher in nahezu allen Regierungsbezirken vertreten. Im Hobbybereich musste er sich auf Südbayern konzentrieren. Der Norden Bayerns wurde von der eigenständigen ebf mit vielen Turnieren erfolgreich abgedeckt. Eine Initiative von Klaus Drauschke, seit Juni 2010 Präsident des BVV, soll nun die führenden Kräfte im bayerischen Beach-Volleyballsport zusammenbringen und Synergien erzeugen. Heraus kam in mehreren Gesprächen die Übereinkunft beider Seiten, zum Wohle des Beach-Volleyballs und dessen begeisterten Sportler und Sportlerinnen partnerschaftlich zusammenzuarbeiten. Dieses Projekt erfordert von allen Beteiligten gegenseitiges Vertrauen, aufeinander zuzugehen und gemeinsam das Wohl der Sportlerinnen und Sportler ins Auge zu fassen.

Per Vertrag wird die Kooperation besiegelt. Die bisherigen C- und D-Turniere der bayerischen Regierungsbezirke sowie die Top-Mixed-, Mixed- und Hobby-Mixed-Turniere des BVVs und die bisherigen Pro-Cups, Liga-Cups und Fun-Cups der ebf werden in der „Liga-Tour“ zusammengefasst und von der ebf organisiert. Die bisherigen Masters der Kategorien 1 und 2 sowie die B- und B+-Turniere des BVVs werden in der „Masters-Tour“ weiterhin durch den BVV organisiert, genauso wie die Jugend-Turnierserien, die Bayerischen Meisterschaften der Senioren und der BVV-Indoor-Beach-Cup. Auch die Bereiche Trainer- und Schiedsrichterausbildung bleiben alleinige Angelegenheit des Volleyball-Verbandes. Die ebf übernimmt zudem die Organisation der offiziellen Playershirts für alle Turniere der Liga- und der Masters-Tour.

Günter Bernard, Präsident der ebf, meint zur neuen Kooperation: „Für uns ist es eine Ehre, den Bereich Breitensport im Beach-Volleyball für den BVV organisieren zu dürfen.“ Für den Präsidenten des BVV, Klaus Drauschke, bietet die gelingende Kooperation die Chance auf einen großen Schritt vorwärts, Beach-Volleyball in Bayern in den Schulen und Vereinen noch populärer und zu einem Volkssport zu machen. Roland Höfer, Beach-Volleyball-Koordinator des BVV und seit neuestem auch Koordinator für Schule und Verein wird in einem Mehrjahresprojekt gemeinsam mit der Landesstelle für den Schulsport, dem Ballhersteller Mikasa (Hammer Sport) und anderen Sponsoren den Lehrkräften in den Grundschulen den Weg für Schülerinnen und Schüler sowohl zum Hallenvolleyball als auch zum Beach-Volleyball schmackhaft machen. Bayerns Volleyballsport beschreitet neue Wege in die Zukunft.

www.ebf.li

Ausschreibung oberfränkische Jugendbeachmeisterschaften 2012

Bayerischer Volleyballverband

Bezirk Oberfranken

impressum

(c) 2015 Helmut Keiling - BVV Bezirk Oberfranken. Alle Rechte vorbehalten.
Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden.

mail an webmaster